Slider-Bamberg_01
Slider-Bamberg_02
Slider-Bamberg_02
Slider-Bamberg_02
Slider-Bamberg_02
Slider-Bamberg_02
Slider-Bamberg_02

Direktkandidat gewählt

Wahlkreis 236 Bamberg-Forchheim

Michael Weiß ist unser Direktkandidat für den Wahlkreis 236 Bamberg-Forchheim.💙 Herzlichen Glückwunsch! 

Veröffentlicht in Aktuelles am 25.04.2021 20:50 Uhr.

AfD-Kreistags-Fraktion lehnt Haushalt, zum Wohle der Bürger, einstimmig ab!

Erhöhte Kreisumlage kommt dennoch, da mehrheitlich angenommen!

Am gestrigen Montag tagte der Kreistag in der Hirschaider Sporthalle und verabschiedete den Haushalt des Landkreis Bamberg für 2021. Inhaltliche Differenzen zum Haushalt gab es zwischen den Fraktionen nicht, einzig unsere Fraktion kritisierte entschieden die Ausgabenpolitik in den Bereich CO²-Vermeidung. Strittig aber war die Erhöhung des Hebesatzes der Umlage, mit der die Gemeinden zum Haushalt des Landkreises beitragen. Dieser Hebesatz wurde nach dem Vorschlag der Verwaltung von 39 auf 40 Prozent erhöht, jedoch gegen eine starke Minderheit der Kreisräte, die zu Gunsten der Gemeinden auf diese Erhöhung verzichten wollte.

Die Fraktionen der SPD, der BBL, die Ausschussgemeinschaft aus FDP und Linke sowie unsere AfD-Fraktion stimmten gegen die Erhöhung.

Veröffentlicht in Aktuelles, Kreistag am 20.04.2021 13:40 Uhr.

Frohe Ostern

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest! 



Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest!
🐣🐰🌷

Veröffentlicht in Aktuelles am 03.04.2021 18:25 Uhr.

Regnitzbote - Ausgabe 1 / Frühjahr 2021

Informationen für Bamberg und den Landkreis



Lesen Sie unseren Regnitzboten!
Informationen für Bamberg und den Landkreis.

Veröffentlicht in Aktuelles, Regnitzbote am 02.04.2021 19:26 Uhr.

AfD unterstützt soziale Ausrichtung 

bei Umwidmung des „Lost Place“ der Ex-„Maisel-Bräu“

Unsere Stadträte, Jan Schiffers und Armin Köhler, sehen die neue Planung der Joseph-Stiftung für eine Umwidmung der brachliegenden Immobilie „Maisel-Bräu“ sehr positiv.

Wenn dort laut Aussage des neuen Stiftungs-Vorstands Andreas Heipp insgesamt „200 Wohnungen, Büros, zwei Förderschulen, Tagespflege, ein Stützpunkt der Caritas, eine Sporthalle und ein Kindergarten Platz finden“ sollen, dann wird dem nun rund 15 Jahre leerstehenden 'Lost Place' wieder sinnvolles Leben eingehaucht, so Jan Schiffers.


Armin Köhler erwartet dabei allerdings auch eine sozial ausgerichtete Architekten-Planung für alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten.


Außerdem befürworten die beiden Stadträte den unbedingten Erhalt des gewachsenen Gartens und unterstützen auch die Forderung der Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg, den vorgebauten Kontorbau zu erhalten (u.a. für eine Umwandlung in Loft-Wohnungen, wie vorgeschlagen).


Einer weiteren Versiegelung dieses „umweltmäßig vernachlässigten Areals“ sollte unbedingt planerischer Einhalt geboten werden.


Wenn die Joseph-Stiftung in diesem Sinne ihre Absichten im Juni dem Stadtrat vorstellen wird, kann sie auf die positive Unterstützung der Bamberger AfD zählen.


Veröffentlicht in StadtratBamberg, Aktuelles am 25.03.2021 14:56 Uhr.

Das Ankerzentrum Bamberg darf keine Dauereinrichtung werden!

Der durch Innenminister Herrmann angekündigte Vertragsbruch ist nicht hinnehmbar!

Der bayerische Innenminister Herrmann hat nun, wie Radio Bamberg am 12.3.2021 berichtete, schriftlich bestätigt, dass er das in der Vereinbarung zwischen der Stadt Bamberg und dem Freistaat Bayern festgelegte Ende des Anker-Zentrums spätestens mit Ablauf des Jahres 2025 nicht als verbindlich ansieht und ein Betrieb über das Jahr 2025 hinaus für ihn eine Option ist. 

Dazu sagt der Bamberger Abgeordnete Jan Schiffers (AfD): 
„Der nun durch Innenminister Herrmann angekündigte Vertragsbruch war leider absehbar. Es zeichnet sich ab, dass das eintritt, wovor wir als AfD von Anfang an gewarnt haben: dass das Anker-Zentrum als dauerhafte Einrichtung in Bamberg bleibt, die Wohnraumsituation in Bamberg damit in absehbarer Zeit nicht verbessert wird und eine positive Entwicklung des Bamberger Osten massiv beeinträchtigt wird. 

Auch wenn das angekündigte vertragswidrige Verhalten nicht überraschend kommt, ist das Vorgehen völlig inakzeptabel und ein Schlag ins Gesicht der Bamberger Bevölkerung. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass das Anker-Zentrum nicht zur Dauereinrichtung in Bamberg wird und das Gelände schnellstmöglich als Wohnraum für die Bamberger Bevölkerung genutzt werden kann.“


Veröffentlicht in Pressemitteilung am 13.03.2021 13:33 Uhr.

Weitere Einträge laden
Termine
Grundgesetz
20210401_Regnitzbote

AfD Kreisverband Bamberg

Postfach 10 02 18

96054 Bamberg

info@afd-bamberg.de

KONTAKT

POLITIK

© 2020 AfD Kreisverband Bamberg